05361 700 49 00

Rechtsanwalt Mietrecht Wolfsburg - Rechtsberatung im Mietrecht und Pachtrecht in Wolfsburg (Immobilienrecht)

Insbesondere das Mietrecht ist ein dynamisches Rechtsgebiet, welches ständigen Änderungen durch Rechtsprechung und Gesetzgebung unterworfen ist. Die Beratung durch einen mit dem Mietrecht vertrauten Rechtsanwalt erscheint häufig nicht nur sinnvoll, sondern auch notwendig. Wenn Sie ein juristisches Problem im Immobilienrecht (Mietrecht, Pachtrecht, Landpachtrecht) haben und einen Rechtsanwalt im Großraum Wolfsburg - Braunschweig - Gifhorn - Helmstedt suchen, so ist die Anwaltskanzlei Schradick in Wolfsburg gerne Ihr Ansprechpartner. 

 

I. Rechtliche Beratung im Mietrecht durch Rechtsanwalt im Regionalbereich Wolfsburg - Braunschweig - Gifhorn - Helmstedt
Das Mietrecht als Teilgebiet des Immobilienrechts hat eine erhebliche wirtschaftliche und soziale Bedeutung. Dies belegt bereits der Umstand, dass in Deutschland jedes Jahr mehrere Millionen Mietverhältnisse neu eingegangen werden. Die für die Persönlichkeitsentfaltung existenzielle Bedeutung der Wohnung als Mittelpunkt der Lebensführung wird auch in der Rechtsprechung anerkannt. Nach Ansicht des Bundesverfassungsgerichts ist das Besitzrecht des Mieters an der gemieteten Wohnung Eigentum im Sinne von Artikel 14 Abs. 1 Satz 1 GG. Die Bedeutung des Mietverhältnisses für den gewerblichen Mieter ist nicht minder gering. In den gemieteten Räumlichkeiten führt der Unternehmer seinen Betrieb und geht seinem Beruf nach. In Anbetracht der Bedeutung des Rechtsgebiets verwundert es daher nicht, dass es sich bei den meisten gerichtlich ausgetragenen Streitigkeiten um Mietrechtsprozesse handelt. In diesen Prozessen kommt häufig auch das soziale Spannungsverhältnis zwischen Vermieter und Mieter zum Tragen.

Im Mietrecht steht Ihnen Rechtsanwalt Schradick aus Wolfsburg gerne mit dem Dienstleistungsspektrum einer modernen Rechtsanwaltskanzlei beratend und vertretend zur Verfügung. Wir vertreten Mieter und Vermieter im Bereich der Wohn- und Gewerberaummiete.               

In unserer anwaltlichen Praxis in Wolfsburg geht es im Mietrecht häufig um Fragen im Zusammenhang mit:

  • dem Abschluss eines Mietvorvertrages;
  • der Verwendung von sog. Tierhaltungsklauseln (Zustimmungs-/Verbotsklauseln) in Mietverträgen;
  • der Bereitstellung, Freigabe und Rückzahlung der geleisteten Mietkaution;
  • der Nichtzahlung der Miete;
  • der Abrechnung von Betriebskosten und Heizkosten (Nebenkosten);
  • der Duldung von Erhaltungs- und Modernisierungsmaßnahmen;
  • Betretungs- und Besichtigungsbegehren seitens des Vermieters;
  • dem Mieterhöhungsverlangen des Vermieters;
  • der Abmahnung vertragswidrigen Verhaltens;
  • der Geltendmachung bzw. der Abwehr von Gewährleistungsansprüchen (z.B. bei erheblicher Wohnflächenabweichung, Schimmelbefall, „Fogging“, Baulärm, Ruhestörung, Nichteinhaltung von Schallschutzvorschriften). In Betracht kommen – grundsätzlich nach vorhergehender Mängelanzeige – Mängelbeseitigung, Mietminderung bei Sach- und Rechtsmängeln, Schadensersatz und Aufwendungsersatz;
  • der Stellung eines Ersatzmieters (Nachmieters);
  • der ordentlichen (fristgebundenen) Kündigung des Mietverhältnisses durch den Vermieter (z.B. Eigenbedarf) bzw. Mieter;
  • der außerordentlichen (fristlosen/fristgebundenen) Kündigung durch den Vermieter bzw. Mieter. Eine solche kommt insbesondere in Betracht aufgrund erheblichen Zahlungsverzugs, vertragswidrigen Gebrauchs der Mietsache trotz Abmahnung (z.B. unberechtigte Untervermietung), Mängeln, Tod des Mieters etc.;
  • der sog. Inhaltskontrolle von Schönheitsreparaturklauseln in Formularmietverträgen (laufende Schönheitsreparaturen, Endrenovierungsklauseln, starre Fristenpläne, flexible Quotenklauseln);  
  • dem Wegnahmerecht des Mieters hinsichtlich Einrichtungen, mit denen er die Mietsache versehen hat, bzw. der entsprechenden Abwendungsbefugnis des Vermieters;
  • dem Pfandrecht des Vermieters an den eingebrachten Sachen des Mieters;
  • Räumungsklagen und der anschließenden Räumungsvollstreckung;
  • der Verletzung der Pflicht zum Konkurrenzschutz im gewerblichen Mietrecht.

II. Rechtsberatung im Pachtrecht und Landpachtrecht durch Rechtsanwalt in der Region Wolfsburg - Braunschweig - Gifhorn - Helmstedt
Gerne stehen wir Ihnen in unserer Rechtsanwaltskanzlei in Wolfsburg auch im Bereich des Pachtrechts (z.B. Gaststättenpacht, Hotelpacht) bzw. Landpachtrechts zur Verfügung. Im BGB wird zwischen der Verpachtung von Gegenständen (§§ 581 - 584b BGB) und der Verpachtung von landwirtschaftlichen Grundstücken und Betrieben (§§ 585 - 597 BGB) differenziert. Die Sonderregelung für das Landpachtrecht erklärt sich aus dem Ziel, dass Pachtrecht insoweit den landwirtschaftlichen Produktionsformen und Gepflogenheiten anzupassen. Der Pachtvertrag ist ein entgeltlicher Nutzungsvertrag über Gegenstände. Er unterscheidet sich damit vom Mietvertrag in zwei wesentlichen Punkten. Verpachtet werden können nicht nur Sachen wie Grundstücke, Gebäude und Räume, sondern auch Rechte wie Patentrechte (Erteilung einer Lizenz), Aneignungsrechte (z.B. Jagd- und Fischereirechte), schuldrechtliche Nutzungsrechte, Gesellschaftsanteile und Vermögenseinheiten (z.B. Handelsgeschäfte, Unternehmen). Dem Pächter gebühren ferner die Nutzungen (§ 100 BGB), also über die Gebrauchsvorteile des Mieters hinaus die Früchte gemäß § 99 BGB.  

 

Wenn Sie also Unterstützung im Mietrecht, Pachtrecht oder Landpachtrecht durch einen Rechtsanwalt in der Region Wolfsburg - Braunschweig - Gifhorn - Helmstedt suchen, dann sind wir - die Anwaltskanzlei Schradick - gerne Ihr Ansprechpartner.

 

Rufen Sie einfach an:

05361-700 49 00 

05361 700 49 00

Bank- & Kapitalanlagerecht

Erben & Vererben

Immobilienrecht

Verkehrsrecht

Versicherungsrecht

Strafrecht